Ziel des Projektes ist es, ein vereinheitlichtes Verfahren zur Anpassung der Regelwerke zur rechnerischen und empirischen Dimensionierung an den Klimawandel auf Basis prognostizierter Klimadaten zu erstellen.

Indem wir die zulässige Anzahl der Lastwechsel als Bewertungsgröße für die Dimensionierung nutzen, können die verschiedenen Regelwerke gleich behandelt werden. Zusätzlich wird anstelle von statistischen Näherungsmethoden ein transparenteres deterministisches Modell mit einem umgebenden stochastischen Verfahren verwendet werden. Dadurch wird die Anzahl der getroffenen Annahmen reduziert und die Möglichkeit zur Verifizierung verbessert. Für die RDO Asphalt und Beton werden für kommende Auslegungszeiträume aktualisierte Faktoren und KIST-Karten bereitgestellt. Dieses Verfahren werden wir vollständig automatisieren und als Software-Image bereitstellen, so dass die Aktualisierung mit zukünftigen Klimamodellen für die AG möglich wird.

Fakten