Eigensicherung bei nichtpolizeilichen Kontrollen durch das Bundesamt für Güterverkehr

Ziel des Projektes ist es, die Sicherheit der eingesetzten Kontrollkräfte (Streckenkontrolldienst und Mautkontrolldienst) des BAG auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Der Fokus liegt hier auf Kontrollkräften, die nichtpolizeilichen Kontrollen des gewerblichen Personen- und Güterkraftverkehrs und LKW-Mautkontrollen durchführen. Hierzu sollen zunächst die Gefahrenlagen und Risikofaktoren herausgearbeitet und dann vor dem Hintergrund von Personalgewinnung und -ausbildung, Fortbildung, Ausstattung sowie Einsatzabläufen bewertet werden.

Aufgrund der in der Studie gewonnen Erkenntnisse werden die aktuellen Eigensicherungsmaßnahmen des BAG evaluiert und wenn erforderlich angepasst bzw. weiterentwickelt, so dass Kontrolleurinnen und Kontrolleure des BAG durch theoretische und psychologische Ausbildung bzw. Fortbildung und angepasste Ausstattung bestmöglich auf kritische Situationen vorbereitet werden.

Fakten

Auftraggeber

Bundesamt für Güterverkehr (BAG)

Kooperationen

Hochschule für Polizei und Verwaltung NRW (Prof. Dr. Heidi Mescher), Simon-Beratung in Sicherheitsfragen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung

Jahr der Fertigstellung

in Bearbeitung

  +49 2408 727 9901